Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Das rechte Rühmen
Jeremia 9,22-23: So spricht der Herr: Ein Weiser rühme sich nicht seiner Weisheit, ein Starker rühme sich nicht sei­ner Stärke, ein Reicher rühme sich nicht seines Reichtums. Sondern wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er klug sei und mich kenne, dass ich der Herr bin, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden; denn solches gefällt mir, spricht der Herr. ...
=> Vom Pfarrer zum Aushilfsfahrer
"Wir folgen einem Ruf, der Stimme Gottes im Herzen der Menschen", erklärt Pater Pahomie. Zusammen mit den orthodoxen Nonnen Marcaria und Paraschiva, vier weiteren Theologen sowie Ingenieuren und Ökonomen sind sie nun nach Neuendettelsau gekommen. Genauer: nach Jakobsruhe im Ortsteil Haag. Dort sitzen 14 Rumänen ganz verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft im ehemaligen Rückzugsort der Diakonissen um einen langen Tisch herum und pauken deutsche Vokabeln. ...
=> Altes Dorfzentrum als neuer Mittelpunkt
Die Treffen zum Weltgebetstag finden dort ebenso statt wie Bewegungstanz. Dann gibt es mittags Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, die früher Schulschluss haben. Dazu einen Fahrdienst zu Behörden und Ärzten nach Bad Windsheim oder gar nach Erlangen. Jugendliche, die am "Freiwilligen sozialen Schuljahr" teilnehmen, kümmern sich mehrmals wöchentlich um die Bücherei über dem Café. Die Dorflinde Langenfeld macht alles möglich. Der Tausend-Seelen-Ort im Steigerwald zwischen Markt Bibart und Neustadt an der Aisch hat sich ein neues Zentrum geschaffen. Und das genau zwischen Bäckerei, Metzgerei, Getränkemarkt, Gasthaus, Rathaus und Jugendtreff und in Sichtweite der evangelischen Kirche - also inmitten der wichtigsten Infrastruktur des Dorfes. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 30. September 2018:

- Was auf den Tagesordnungen in Kirchenvorständen steht und was diese Gremien tun

- Oberkirchenrat Bierbaum: Religionsunterricht als Brücke zwischen Kulturen und Konfessionen

- Hört einander zu! Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, fordert gemeinsame Lösungssuche

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet