Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Die Redaktion des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßt sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: "Kommt und seht" - Immer wieder neu
Aus Johannes 1,35-42: Am nächsten Tag stand Johannes abermals da und zwei seiner Jünger; und als er Jesus vorübergehen sah, sprach er: Siehe, das ist Gottes Lamm! Und die zwei Jünger hörten ihn reden und folgten ihm nach. Jesus aber wandte sich um und sah sie nachfolgen und sprach zu ihnen: Was sucht ihr? Sie aber sprachen zu ihm: Rabbi - das heißt übersetzt: Meister -, wo ist deine Herberge? Er sprach zu ihnen: Kommt und seht! Sie kamen und sahens und blieben diesen Tag bei ihm ...
=> Den Kindern einen Richtstern schenken
"Damit haben wir uns schon schwer getan." Allein schon einen geeigneten Paten zur Taufe ihres zweijährigen Sohnes Julian Lindert zu finden, war für die Eltern Alfred Lindert und Hannelore Meixner ein Kraftakt. Die Nürnberger bekamen im Frühjahr ebenso wie 3.000 weitere Familien mit ungetauften Kindern unter zwölf Jahren, bei denen mindestens ein Elternteil evangelisch ist, ein Schreiben ihres Kirchenkreises: Ob ihr Sohn nicht beim Sommertauffest am Samstag, 23. Juli, in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche in die christliche Gemeinschaft aufgenommen werden sollte?, so fragten die Regionalbischöfe Elisabeth Hann von Weyhern und Stefan Ark Nitsche. ...
=> Ein "Tiger" für Rio
Hans Zeller ist der Mann der bayerischen Landeskirche, der sich um die Beziehungen zu den Gemeinden und Kirchen in Lateinamerika kümmert, die eine Partnerschaft nach Bayern unterhalten. Das Sonntagsblatt hat ihn auf einer mehrwöchigen Visitationsreise durch Brasilien begleitet. Wir werden in den kommenden Ausgaben über einzelne Stationen und Begegnungen berichten. ...