Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Die Redaktion des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßt sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Liest du noch oder lebst du schon?
Aus Johannes 5,39-47: Ihr sucht in der Schrift; denn ihr meint, ihr habt das ewige Leben darin; und sie ist's, die von mir zeugt; aber ihr wollt nicht zu mir kommen, dass ihr das Leben hättet. Ich nehme nicht Ehre von Menschen; aber ich kenne euch, dass ihr nicht Gottes Liebe in euch habt. Ich bin gekommen in meines Vaters Namen, und ihr nehmt mich nicht an. Wenn ein anderer kommen wird in seinem eigenen Namen, den werdet ihr annehmen. Wie könnt ihr glauben, die ihr Ehre voneinander annehmt, und die Ehre, die von dem alleinigen Gott ist, sucht ihr nicht? ...
=> Buntglasfenster ohne Farben
Im Chorraum der Merkendorfer Kirche, die im 2. Weltkrieg abgebrannt ist, hängen jetzt Rekonstruktionen von einigen der damals zerstörten Kirchenfenster. Was Hans Kistner über jene Nacht erzählt, geht teilweise im Lärm des Trennschleifers oben auf dem Gerüst unter. Dort montiert ein Handwerker aus Paderborn bunte Glasfenster mit biblischen Motiven. Das Gerüst steht im Chorraum der Pfarrkirche "Unserer Lieben Frau" in Merkendorf. Die Fenster gehen auf den Nürnberger Alfons Abel zurück; der ist 1994 gestorben. ...
=> "Vorurteilsfreier Disput statt Angstdebatte"
Andere sind anders - dieser banale Satz entfaltet eine ungewöhnliche Sprengkraft. Diese Erfahrung prägte das Leben des Juristen und Islamwissenschaftlers Mathias Rohe, den nun die bayerische Pfarrbruderschaft für sein vielfältiges und grenzüberschreitendes Wirken mit dem Karl-Steinbauer-Zeichen auszeichnet. Schon als Abiturient traf der engagierte Protestant eine ungewöhnliche Wahl: Er ging 1978 als Koch für ein Jahr nach Saudi-Arabien und brachte den Wüstensöhnen die schwäbischen Spätzle nahe. Und das, obwohl er sich eigentlich in einem israelischen Kibbuz engagieren wollte. Aber dann ergriff er die Chance auf ein Auslandsjahr noch jenseits des Roten Meeres. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 22. April 2018:

- Israel wird 70: Wie die Existenz des Staates Israel die Welt verändert

- Pflege stärken - Diakonie: Details für Schwache klären

- ''Wie lange ist Mama noch tot?'' - Vorträge und Arbeitsgruppen zu kindlicher Trauer

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo