Herzlich willkommen zur Ausgabe 12 des Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern

Die Redaktion freut sich darüber, dass Sie uns auch 2010 im Internet besuchen.

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

Andacht: Gottes Weg aus dem Leid
Hebräer 5,7-9: Und Christus hat in den Tagen seines irdischen Lebens Bitten und Flehen mit lautem Schreien und mit Tränen dem dargebracht, der ihn vom Tod erretten konnte; und er ist auch erhört worden, weil er Gott in Ehren hielt. So hat er, obwohl er Gottes Sohn war, doch an dem, was er litt, Gehorsam gelernt. Und als er vollendet war, ist er für alle, die ihm gehorsam sind, der Urheber des ewigen Heils geworden. ...
Zerbrechliches Leben
Hoch wie ein Abgrund ist die Klippe, düster und bedrohlich. Erst auf dem zweiten oder dritten Blick zeigt sich, dass tief unten ein Sarg liegt. Selbst die Sonne weint. Die Menschen halten die Blumen, die sie zum offenen Grab bringen, fast verteidigend wie einen Schutzschild vor ihre Brust. Auch die Sonne und Vögel weinen, selbst die Blumen lassen ihre Blätter hängen. Die Kinderzeichnung einer Beerdigung greift unmittelbar ans Herz. Besser lässt sich Passion aus dem Blickwinkel betroffener Kinder kaum ausdrücken. Über Trauer bei Kindern ist viel nachgedacht worden. Selbst Kleinkinder begreifen den Verlust eines Familienangehörigen. Im Schulalter beginnen die Kinder die endgültige Bedeutung des Todes zu verstehen. Trotzdem ist es wichtig, dass schon jüngere Kinder von einer vertrauten Person von dem Todesfall erfahren. Denn wenn versucht wird, diesen von ihnen fern zu halten, erspüren sie dennoch die atmosphärischen Veränderungen in der Familie. ...
Ökumene als Überlebensstrategie
"Ökumene" ist das Wort der Stunde. Beim Ökumenischen Kirchentag in München werden viele mehr oder weniger kluge Köpfe viele mehr oder weniger kluge Sätze zum Thema äußern, und je prominenter jemand daherkommt, desto mehr Gewicht werden seine (oder ihre) Worte entfalten. Es gibt in Bayern jedoch zwei Herren, die zum Thema Ökumene mehr zu sagen haben als jeder Bischof, Politiker oder Buchautor: Stephan Müller, den katholischen Pfarrer von Neuendettelsau, und Hans-Ulrich Thoma, den evangelischen Pfarrer von Altötting. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 24. Juni 2018:

- Der Ökumenische Rat der Kirchen wird 70 - ''Er ist genau das, was die Welt braucht!''

- Kein Frieden für alle in Sicht: Das ''Friedensgutachten 2018'' wurde in Berlin vorgestellt und kommentiert

- Versteinerte Psalmen: 25 Jahre Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo