Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 22.5.2016
Brücke

=> Andacht: Gott ist anders als du denkst

Das Fest der Dreieinigkeit, lateinisch Trinitatis ist wohl das ungeliebteste Fest in unserer Kirche. Mathematisch eine Katastrophe - wie soll 1+1+1 wiederum 1 ergeben? Und inhaltlich kaum zu vermitteln. Ist das Christentum noch eine monotheistische Religion, wenn drei Gottheiten verehrt werden? Wie bringe ich diese drei unter einen Hut? Der Bibelabschnitt für diesen Trinitatis-Sonntag klingt für mich wie ein Stoßseufzer ...

(Auslegung zu Römer 11,33)

Inge Wollschläger

=> Das Leben anhalten oder vorspulen?

Würden Sie auch gerne mal vorspulen im Leben? Wie auf einer CD - oder für die, die es noch kennen: wie auf einer Kassette? Manchmal läuft doch so einiges nicht rund. Wie schön wäre es dann also, wenn man gleich zum nächsten Stück käme. Oder lieber gleich zum über-übernächsten. Vielleicht ist das besser! Wäre das nicht eine verlockende Vorstellung? ...

Katrin Straupe.

=> Einen langen Atem behalten

Kommt jetzt der Gegenwind? Oder geht vielen Helfern, die sich für Flüchtlinge engagieren, jetzt bereits die Luft aus? Katrin Straupe und Verena Schaarschmidt stemmen sich im Nürnberger "eckstein". Zu vielen Helferkreisen der Stadt stehen sie im intensiven Kontakt. Viele Pfarrkonferenzen haben sie bereits über ihre Arbeit informiert, erklären sie. Sie wollen das "Engagement der Ehrenamtlichen vor Ort" verbessern und "unterstützen Personen, die sich engagieren möchten, bei der Suche nach einer passenden Einsatzstelle". ...

Artikel

=> Lebenslinien (Teil 34): Das Zeitliche segnen

Ruhestand, Entpflichtung oder der Lauf im Hamsterrad der Ehrenämter und Arztbesuche - welcher Begriff beschreibt das dritte Lebensalter am treffendsten? Wohl alle zusammen - denn "das" dritte Lebensalter gibt es nicht. Genauso wenig, wie es "die" Jugendlichen oder "die" Menschen im Familienalter gibt. So viele unterschiedliche Lebensentwürfe sind in jedem Alter möglich. Dennoch gibt es jetzt eine neue Handreichung der "Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Erwachsenenbildung in Bayern". Mit der eigenen Zeitlichkeit umzugehen lernen - das ist neben der Erfahrung körperlicher Grenzen wohl eine der wesentlichen Herausforderungen dieses Lebensalters. ...

Timo war noch immer fix und fertig.

=> Herr Luther mischt sich ein, Teil 12

Eine Erzählung für unsere Kinderbeilage "Tim und Tina":
Krieg: Mord und Totschlag

Tagelang war Timo ein kleines bisschen abwesend. Seine Mutter sorgte sich, ob es an seinem Erzfeind Sebastian Thile läge, der ihm in der Schule wieder zusetzte. Aber nein. Das war es Gott sei Dank nicht auch noch. Timo dachte immer noch über seine Enttäuschung nach. Ja. Er war enttäuscht von Luther. Im Sinne des Wortes. Ent- täuscht. Wie enttarnt. Die Heiligkeit und Ehrfurcht, mit der er über Luther nachdachte und sprach war einer bitteren Realität gewichen. Luther war auch nur ein Mensch aus Fleisch und Blut. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 22. Mai 2016:

- Oman: Oase des Friedens und der Toleranz: Impressionen von einer Reise

- Bayerischer Kirchentag am Hesselberg und Pfingsttreffen in Franken

- Den Tagen mehr Leben geben: Hospizverein Bayreuth feiert 25-jähriges Bestehen

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese und viele mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo