Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 2.10.2016
Brücke

=> Andacht: Weitergeben aus der Fülle

"All you can eat" - eine Zauberformel für manche, sich den Teller übervoll zu laden. Du bist frei, so viel zu essen, wie Du essen kannst - dieses Signal lässt viele überschätzen, was in ihren Magen passt. Vom aufgebauten Buffet im Hotel bringen sie Berge zu ihrem Sitzplatz. Zu nehmen bis der Teller überquillt und der Magen platzt ohne den Geldbeutel zu strapazieren, ist für viele verlockend. Oft tragen dann die Kellner die Hälfte dessen in den Müll. ...

(2. Korinther 9, 6-11)

Martin Bek-Baier

=> Keine Gaben zu Erntedank?

"In der Stadt werden halt wenige Erntedankgaben in die Kirche gebracht", klagte neulich unsere Mesnerin. "Die Menschen haben zwar genügend Zwetschgen, Äpfel und Karotten in ihren Gärten, aber davon geben sie der Kirche für Erntedank nichts ab." Auch der angefragte Gartenbauverein konnte nicht weiterhelfen. Dann zog sie los um Gemüse und Obst für den Erntedankaltar zu kaufen. Traurig. Wie anders ist das noch auf den Dörfern. In meiner früheren Gemeinde ließen sich die Landwirte und der Gartenbauverein da nicht lumpen.  ...

Annett Wiegner

=> Kräuter, Kränze und Kürbisse bringen Freude

Es sind nicht einfach nur Kürbisse oder Kräuter: Dort steht das aztekische Süßkraut, die Cola-Pflanze oder der Heil-Ziest. Auf Stroh gebettet ­liegen "Patissons" oder "Muscade de Provence". Das sind nur zwei von einem guten Dutzend verschiedener Kürbissorten vor dem Hofladen von Annett Wiegner. An der Stadtgrenze Rothenburgs, die Ansbacher Straße hinaus und gleich hinter Krankenhaus und Polizeiwache, weist ein Hinweisschild den Weg zum "Sonnenzauber". ...

Simon Kotter und Markus Rodenberg

=> Lebenslinien (Teil 53): Bad Windsheimer Ausstellung buchstabiert "Volk - Dorf - Heimat" neu

"Dann erschießt mich doch hier auf dem Platz." So rief es Marie O. zuständigen amerikanischen Offizieren zu. Dabei sollte sie doch nur in ihre Heimat zurückkehren. 1942 hatten die deutschen Besatzer das 18-jährige Mädchen aus ihrem ukrainischen Heimatort zur Zwangsarbeit auf einen Bauernhof nach Unterlindenbach bei Forchheim gebracht. Im Juni 1945 hatte sie Angst vor der Rückkehr. Der US-Offizier musste ihr bestätigen, dass wohl ehemalige Zwangsarbeiter nach ihrer Rückkehr in die Sowjetunion gleich nach Sibirien kamen. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 2. Oktober 2016:

- "Arme von uns arm gemacht": Erklärung zu Flucht fordert Umdenken und mehr Solidarität

- Buchtipps: Aus dem Vollen schöpfen - dankbar und mit Bedacht

- Wie zu Kaisers Zeiten - Denkmal der Reformation: Wittenberger Schlosskirche erstrahlt in neuem und altem Glanz

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese und viele mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo