Neue Erfahrungen gewinnen Raum

83
Tuetenschilder_Amt für Gemeindedienst_Kinderkirche
Tütchen für den Kinderbibeltag mit Lese- und Bastelideen für zu Hause. Foto: Andrea Döbler (afg)

Was bleibt von den Kinderbibeltagen zum Buß- und Bettag unter Corona-Bedingungen?

„Spiele, die Spaß machen, dürfen nicht sein.“ Diese Klage hörte Pfarrerin Eva Forssmann, als sie die Kinderbibeltage der Kirchengemeinde Leutershausen zusammen mit Dekanatsjugendreferentin Anna Wiemer und Pfarrerin Teresa Sichermann vorbereitete. In der ersten Hälfte der Herbstferien luden sie dazu ein – trotz Corona. Und gerade unter Corona-Bedingungen. 

In den letzten Tagen vor dem November-Lockdown hatte die Kirchengemeinde ihr Programm noch einmal völlig umgestellt. Nun packten Konfirmanden der Gemeinde unter strengen Hygienebedingungen Päckchen für rund 20 Kinder der Gemeinde im Grundschulalter. In jedem Paket fanden sich drei liebevoll gestaltete kleinere Päckchen: für jeden Tag der verkürzten Bibelwoche Bastelideen oder Geschichten zum Thema „Tiere in der Bibel“.

„Normalerweise nehmen 120 Kinder an den Kinderbibeltagen teil“, erzählt Eva Forssmann. Aber die Corona-Situation spitzte sich bekanntlich in der letzten Oktoberwoche zu, in der die Anmeldungen liefen. Insofern waren viele Familien zögerlich. Zum Buß- und Bettag soll ein weiterer Kinderbibeltag stattfinden – ebenfalls mit zugestellten Paketen. „Aber das ist ja nur ein Tag“, so Pfarrerin Forssmann. Sie ist bereit dazu, diesen weiteren Kraftakt schon nach zwei Wochen wieder zu stemmen. Die Anmeldungen dazu laufen noch.  

Die Konfirmanden trugen zu Beginn der Herbstferien die Pakete aus. Und sie bereiteten eine Schnitzeljagd im Ort vor. Zu ihr konnten die Grundschulkinder zusammen mit ihren Familien aufbrechen. 

An sich kann Konfirmandenunterricht nach den aktuellen Corona-Vorgaben genauso stattfinden wie ein Kinderbibeltag mit Präsenzbeteiligung – solange die Hygieneregeln gewahrt bleiben. Bei den aktuellen Ansteckungszahlen ist es natürlich auch wichtig, die Familien zu beruhigen.

Engagiert sucht Diakonin Ute Christa Todt gerade nach Möglichkeiten, um die Kinder weiterhin in dieser Novemberzeit zu erreichen. Die Referentin für Kinderbibelwochen im Team „Kirche mit Kindern“ des Nürnberger Amtes für Gemeindedienst steht nicht nur in engem Kontakt zur Leutershäuser Gemeinde. Sie entwickelt gerade viele Ideen, Bastelvorschläge und Impulse mit und für Gemeinden. 

Diese können in Tüten verpackt den Kindern nach Hause mitgegeben oder zugestellt werden. Noch im Oktober arbeiteten sie mit verschiedenen Gemeinden exemplarisch an Ideen, Kinder in kleinen, aber begleiteten Gruppen zu verschiedenen Stationen vorzuschicken. Dort ließen sich Aktionen gestalten. 

„Aber die bisherige Arbeit für einen Kinderbibeltag am Buß- und Bettag ist nicht umsonst geschehen“, betont sie. Auch nicht, wenn er abgesagt werden musste. Vieles kann für das kommende Jahr überwintern. Und die Corona-Zeit bot Impulse, lange etablierte Routinen noch einmal neu zu hinterfragen: Warum machen wir diese Arbeit? Was trägt? Wie kann Nähe auch aus der Distanz und ohne Berührungen stattfinden?

Da tragen viele biblische Geschichten noch einmal ganz neu – etwa die Exodus-Erzählung. Auch bei einem langen Weg durch die Wüste ist Gott bei uns. Er zaubert Ängste und Schwierigkeiten nicht hinweg, aber er ist da.

Auch Segnungen lassen sich noch einmal ganz neu erfahren, so Todt. Sie ermutigt etwa gerade die Eltern, die Kinder zu segnen – auch mit Berührungen. Schließlich leben sie ja in einem Hausstand sowieso eng zusammen. Vielleicht kann dies sogar an jedem Abend geschehen, wenn die Familien zusammen über ihren Tag nachdenken? Oder morgens, bevor sie in ihn hineingehen? 

Ute Christa Todt sieht da viel Zurückhaltung beim Gemeindemitgliedern: Dürfen Eltern das tun, was sonst scheinbar nur den Seelsorgenden vorbehalten ist? Ja, auch hier lassen sich Routinen durchbrechen und neue Formen finden.

So können nicht nur in Leutershausen die Kinder und die Konfirmanden neue Perspektiven entdecken – und auch in der Distanz viel Spaß haben. 

Download-Bereich der Kinderkirche mit aktuellen Ideen: https://www.kirche-mit-kindern.de/en/material/download/#c202