Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Die Kraft, die weiter trägt
2. Korinther 12,9-10: Und er hat zu mir gesagt: Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne. Darum bin ich guten Mutes in Schwachheit, in Misshandlungen, in Nöten, in Verfolgungen und Ängsten um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark. ...
=> Sehnsucht nach der Gegenwelt
"Ja, aber", wandte das Kindergartenkind zaghaft ein. Gerade waren wir anhand des neuen Kataloges eines Spielzeugherstellers ins Gespräch gekommen. Denn neben nachgebildeten Tieren, Menschen und Lebenssituationen, erschienen dort auch Dinosaurier und Drachenritter. Anlass genug, um sehr vereinfachend zu erklären, dass die Dinos schon lange, lange, lange nicht mehr diese Welt bevölkerten. Sie gab es sogar schon längst nicht mehr, bevor die ersten Menschen lebten. Denn für beide zusammen blieb auch kein Platz, da die Dinosaurier ja richtig groß und gefährlich gewesen seien. "Ja, aber", das Kind deutete auf eine etwas versteckte Ecke auf dieser Dino-Doppelseite. Da fingen gerade die Plastikmännchen ein Dino-Baby ein - etwa halb so groß wie die Menschen - und sperrten es in den Käfig eines Safari-Wagens. Also vor einer Belehrung solche Kataloge genauer zu betrachten - ist dies die Moral von der Geschichte? ...
=> Großer Bahnhof für ein kleines Dorf
Von weitem leuchteten sie schon orange in der gleißenden Wintersonne: An allen Zufahrtsstraßen des Örtchens Bertholdsdorf im Dekanat Windsbach trotzte die Freiwillige Feuerwehr der Kälte. Sie wies die auswärtigen Besucher auf die Flächen, die als Behelfsparkplätze dienten. Die Einführung des neuen Pfarrers stand an. Warum also der ganze Rummel, der Ansturm von außen? Der ehemalige Landesbischof Johannes Friedrich trat seine letzte Station als Seelsorger an - als Gemeindepfarrer in dem Dorf unweit von Neuendettelsau. Er ist somit der erste evangelische Ex-Bischof in Bayern, der wieder ins Pfarramt zurückkehrt. ...