Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Unverhoffte Wendung aus der Sackgasse
Aus Klagelieder 3,22-32: Die Güte des Herrn ist's, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß. Der Herr ist mein Teil, spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen. Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe des Herrn hoffen. Denn der Herr verstößt nicht ewig; sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner großen Güte. ...
=> Wärme und Licht - vergeude man nicht
Die Diskussion war energiegeladen: Funken sprühten, die Argumente wogten hin und her. Dann entschied sich die Kirchengemeinde Bad Windsheim für einen alternativen Energieanbieter. Schließlich hatte dort im Frühjahr 2009 die "Umweltlandessynode" getagt. "Das sollte Frucht bringen", wie Dekanin Gisela Bornowski betont, die gleichzeitig die erste Pfarrstelle vor Ort innehat. Doch sprach andererseits auch manches dafür, dass die Gemeinde bei dem örtlichen Anbieter bleiben wollte. Einige Kirchenvorsteher engagierten sich auch gleichzeitig auf regionaler politischer Ebene, so Gisela Bornowski. Doch vor einem Jahr war es dann so weit: Die Gemeinde stellte auf den alternativen Stromanbieter "Naturstrom" um. ...
=> Ökumenische Verwirrungen
Ein katholischer Gottesdienst im fränkischen Großenseebach und die Gefühle einer Pfarrerin danach ziehen Kreise: Wohl selten erklärt ein katholischer Pfarrer die Worte seiner evangelischen Kollegin in einer strittigen Frage. Lars Rebhan von der Pfarrei Hannberg und Weisendorf schrieb an seine Gemeindemitglieder anlässlich eines Offenen Briefs der evangelischen Nachbarpfarrerin Maria Reichel in Kairlindach: "Der Brief drückt eine im Augenblick erfahrene, tiefe Emotion aus" und "solche Gefühle entstehen eben gerade da, wo einem der oder die andere nicht gleichgültig ist". ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 24. Juni 2018:

- Der Ökumenische Rat der Kirchen wird 70 - ''Er ist genau das, was die Welt braucht!''

- Kein Frieden für alle in Sicht: Das ''Friedensgutachten 2018'' wurde in Berlin vorgestellt und kommentiert

- Versteinerte Psalmen: 25 Jahre Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo