Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Die Redaktion des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßt sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Vom Warten auf Gerechtigkeit
Jesaja 23,5-6: Siehe, es kommt die Zeit, spricht der Herr, dass ich dem David einen gerechten Spross erwecken will. Der soll ein König sein, der wohl regieren und Recht und Gerechtigkeit im Lande üben wird. Zu seiner Zeit soll Juda geholfen werden und Israel sicher wohnen. Und dies wird sein Name sein, mit dem man ihn nennen wird: "Der HERR ist unsere Gerechtigkeit". ...
=> "Das gemeinsame Beste suchen"
An den Grenzen Bayerns unterwegs: Nach Aschaffenburg und Weiden tagte die diesjährige Herbstsynode der bayerischen Landeskirche nun in Neu-Ulm im äußersten Wes­ten. Bei seiner Eröffnungspredigt zog der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Wolfgang Huber die Synodalgemeinde in seinen Bann. Er spannte einen Bogen zwischen der göttlichen Zusage "Siehe, ich mache alles neu" (Kapitel 21) aus der Offenbarung des Johannes und der aktuellen Wirtschaftsethik. So "ist Eigentum kein Privileg, mit dem man nach Belieben verfahren kann, sondern es verpflichtet dazu, das gemeinsame Beste zu suchen." ...
=> Hoher Diskussionsbedarf
"Ohne Ehrenamtliche wä̈re unsere Kirche ä̈rmer, weniger lebendig und weniger anziehend, als sie es heute ist und immer wieder neu werden soll", sagte Sy­nodalpräsidentin Dorothea Deneke-Stoll in ihrer Eröffnungsansprache zur Herbstsynode. Genau zehn Jahre ist es her, dass die Landessynode in Rothenburg das Ehrenamtsgesetz verabschiedet hatte. Vermutlich deswegen ging die Synodalpräsidentin in Neu-Ulm auf dieses Thema intensiv ein. 151.293 Ehrenamtliche sind es nach neuesten Zahlen, die in der Evangelischen Kirche in Bayern mitarbeiten. Vor etwa 20 Jahren waren es nur 108.000. ...
=> Tipps und Termine in dieser Woche
Auch in dieser Woche gib es wieder unzählige Tipps und Termine in fränkischen Gemeinden und Kirchen. Eine Auswahl davon stellen wir Ihnen an dieser Stelle vor. Einen größeren Überblick gibt es natürlich in der Druckausgabe des Ev. Sonntagsblattes aus Bayern" ...
=> Das Christliche Jahrbuch 2011 ist da
Eine Epoche ging zu Ende. Im April 2010 verstarb Walter Saft, der das "Evangelische Sonntagsblatt aus Bayern" und das "Christliche Jahrbuch" seit vielen, vielen Jahren mit seinen Reflexionen bereicherte. Doch das "Christliche Jahrbuch" hatte er zeitig im Blick. Kaum war das neue Jahrzehnt erst einige Wochen alt, da lagen schon seine Gedanken für 2011 bei der Redaktion. Daher werden Sie in diesem Jahr zum letzten Mal mit den Gedanken Walter Safts durch das Jahr begleitet. Er fand in seinem Glauben ein Kraftzentrum. Es schien für ihn und die Menschen, die mit ihm zusammen unterwegs waren, wie ein wegweisender Stern voller Hoffnung. Horchen Sie noch einmal seinen Gedanken nach! ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 16. Dezember 2018:

- Hoffnung auf aktiveren Umweltschutz auch im kirchlichen Rahmen

- Wenn Patchwork-Familien Weihnachten feiern, steppt oft der Bär

- Urlaub zum Arbeiten: Die Vierecks halfen beim Bau einer äthiopischen Schule mit

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet