Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 29.9.2019
Brücke

=> Andacht: Wie ein wärmender Halt

Der Herbst ist eine gute Zeit für Städtereisen. Es spaziert sich angenehm durch Europas Metropolen, gerne werden große Kirchen besucht: Wuchtige Bauwerke gefüllt mit beeindruckenden Zeugnissen jahrhundertealter christlicher Kunst. Ein einzelner Kirchenbesucher wirkt klein in einem solchen Kirchenschiff vor einem hohen Buntglasfenster, in dem die Leidensgeschichte Christi abgebildet ist. Sonnenstrahlen fallen durch das Glas, einmal tritt das Kreuz mehr hervor, ein anderes Mal der Auferstandene, der Maria Magdalena im Garten begegnet. So kann der Besucher ins Nachdenken kommen, ...

(Petrus 5, 5b–11)

Martin Bek-Baier

=> Brauchen Engel Flügel?

Ob ich glaube, dass es Engel gibt? Klar gibt es Engel! Ob ich glaube, dass sie weiße Schwanenfedern als Flügel haben? Oder ob sie wie unser Michael auf der Titelseite und Seite 16 prächtige pfauengleiche Schwingen besitzen? Heute ist der Michaelstag. Es wird an Gottes Engel, besonders an den Erzengel Michael gedacht. Der Engelglaube ist uralt. Er wurzelt in den Religionen des Alten Vorderen Orients und fand in der Bibel Einzug: Cherubim und Serafine waren himmlische Wesen, Angehörige von Gottes Hofstaat, die Gott loben und die auch schon mal ins irdische Geschehen eingreifen, als himmlische Heerscharen sozusagen. ...

Ankunft in Hof

=> Feldbetten und Suppenküche in der Kälte

Die Bilder gingen damals um die Welt: Die Ankunft der DDR-Flüchtlinge zwischen dem 1. und 5. Oktober 1989 in Hof schien damals ein Wunder zu sein. Vor 30 Jahren war ihnen nach ihrer Flucht in die Prager Botschaft ihre Ausreise in die Bundesrepublik ermöglicht worden. Kaum jemand konnte damals ahnen, dass fünf Wochen später die Menschen auf der Berliner Mauer tanzten. Die Ankommenden „hatten nur kleines Urlaubsgepäck mit“, erinnert sich Anni Müller noch nach 30 Jahren im Gespräch mit dem Rothenburger Sonntagsblatt. ...