Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 9.6.2019
Brücke

=> Andacht: Wenn der Tröster wirkt

Vor dem Besuch war mein Tag eigentlich schon gelaufen. Es war einiges grundlegend schief gegangen, was ich mir anders vorgestellt hatte. Ich war traurig und enttäuscht. Jetzt klingelte ich zum nachträglichen Geburtstagsbesuch in meiner Gemeinde bei Frau K. Wegen eines Krankenhausaufenthaltes von ihr hatten wir mein Kommen schon mehrmals verschoben und nur schwer einen passenden Termin finden können. Daher wollte ich sie unbedingt heute besuchen, auch wenn ich eigentlich keine Energie dazu hatte. ...

(aus Johannes 14,15–27)

Martin Bek-Baier

=> Den Horizont erweitern

Reisen bildet“, oder „Wer eine Reise tut, der kann etwas erzählen.“ Diese Sprichwörter passen gut zu Pfingsten. Nicht nur weil für viele die Pfingstferien Reisezeit sind, sondern auch, weil Begegnungen mit Menschen anderer Länder lehrreich sind und im besten Falle Grenzen zwischen den Kulturen überwunden werden. Die Apostelgeschichte erzählt uns wie durch den Heiligen Geist die Menschen plötzlich einander verstanden, obwohl jeder in seiner Sprache sprach. Ich denke, dass heutzutage das Verstehen weniger an einer fehlenden gemeinsamen Sprache liegt, denn viele Menschen können sich in einer Welt­sprache, wie Englisch miteinander verständigen. Vielmehr liegt es oft da­ran, ob man die Eigenheiten, die Ansichten, die Kultur von Menschen aus anderen Ländern versteht und akzeptieren kann. ...

Bischof Markus Schoch

=> Heilsamer Geist – in vergessenen Konflikten

„Wunden in Europa – ist Versöhnung möglich?“ Zu diesem Thema sprach Markus Schoch, Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien und im Südkaukasus am Himmelfahrtstag in der Evangelischen Stadtkirche Goldkronach bei Bayreuth. Sowohl „großstrategisch“ als auch in seinem Wirkungsfeld im Kaukasus ließen sich viele Bezüge herstellen. Die Grenzen zwischen Georgien und Südossetien sind nach wie vor labil. Immer wieder käme es heute noch zu „Entführungen“ oder „Verhaftungen infolge von Grenzverletzungen“ – je nach Interpretation der einen oder anderen Seite. Dabei sei der genaue Grenzverlauf nach wie vor unklar, so Schoch. Nach seine Auftritt in Goldkronach nutzte der gebürtige Württemberger die Gelegenheit zu Gesprächen in Deutschland. Auch ein Interview mit dem Evangelischen Sonntagsblatt kam zustande. ...

Thomas Greif

=> Museum für Gegenwart und Zukunft

In Rummelsberg soll etwas entstehen, was es so bisher in Deutschland noch nicht gibt: ein moderner und inklusiver Bildungsort für bayerische Diakonie- und Sozialgeschichte. Die ummelsberger Diakonie plant, das Diakoniemuseum zu einem Diakoneum weiterzuentwickeln. ...

Oslo

=> „So können wir besser Kirche treiben“

Ein Besuch von mittelfränkischen Pfarrerinnen und Pfarrern in der lutherischen Kirche von Norwegen öffnete den Blick auf eine Kirche, die den modernen Herausforderungen mit neuen Antworten begegnet. Die Pfarrkapitel der Dekanatsbezirke Leutershausen und Rothenburg ob der Tauber hielten gemeinsam ihren Pfarrkonvent zur Fortbildung in Oslo ab. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 23. Juni 2019:

- Ein kleines Stück Welt verändern: Projekt „Solidarische Landwirtschaft“ in Schweinfurt

-  Friedensgutachten zeigt Gefahren einer zerbröselnden Weltordnung

- Ringelstreifen machen jünger: Kindertheatergruppe „Chamäleon“ der Kirchengemeinde Winkelhaid bezaubert seit 20 Jahren

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet