Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 11.2.2018
Brücke

=> Andacht: Auf den Inhalt der Beziehung achten

Für Nachbarn und Freunde sind sie ein Vorzeigepaar: Die beiden Kinder im Studium angekommen. Das Haus fast abbezahlt. Sie kümmert sich daheim um alles. Und sie macht es gut: alles strahlt eine gepflegte Gemütlichkeit aus. Er ist schon lange bei einer Firma in der mittleren Ebene, verdient gut und ist als fleißiger Arbeiter angesehen bei Chefs und Untergebenen. Alles ist perfekt. Immer am Freitag gibt es Blumen für die Gattin vom Floristen. Sie kauft derweil groß ein, damit es am Sonntag etwas Besonderes zum Essen geben kann, wenn die Kinder da sind. Vielleicht etwas aus dem neuen Kochbuch vom Hochzeitstag? ...

(Amos 5, 21-24)

Susanne Borée

=> Valentinstag am Aschermittwoch - geht das?

Tag der Liebe zum Beginn der Passionszeit? In diesem Jahr fallen am 14. Februar Aschermittwoch und Valentinstag zusammen. O je! Wer weiß schließlich noch, dass Valentinus dereinst ein Märtyrer im römischen Reich war? Er soll christliche Ehepaare kirchlich getraut haben - obwohl der Kaiser dies verboten hatte. Andererseits gedachte man an genau diesem Tag der Göttin Juno, die Ehe und Familie beschützte. Über den angelsächsischen Raum ist dieser Valentinsbrauch auch in den letzten Jahren in Deutschland immer beliebter geworden. Dient er nur den Interessen der Blumen- und Süßwarenindustrie - zur Feier des Mammon? ...

Tobias Zschöckner

=> Anderen Mut machen, Liebe zu wagen

Es war eine gute Führung! Da sind sich Albena Ilieva und Andreas Pohl sicher. Sie haben im vergangenen Sommer geheiratet. Das Besondere: Sie lernten sich über die christliche Partnerbörse www.himmlisch-plaudern.de kennen. Andreas Pohl aus Bad Neustadt/Saale hatte noch nicht einmal im Juli 2015 sein Profilbild bei der Partnerbörse hochgeladen - da kam der Kontakt bereits zustande. "Ich war die erste Frau, die ihn kontaktierte", ergänzt Albena Ilieva. Sie war schon seit 2014 bei "Himmlisch-Plaudern" dabei. "Ich hatte zuvor schlechte Erfahrungen mit einer anderen Partnerbörse gemacht und war etwas skeptisch eingestellt." Insgesamt habe sie zehn Jahre gesucht.  ...

Löwenskulptur

=> Ein königlicher Gefangener

Man kennt die Geschichte aus diversen Robin-Hood-Filmen: Der englische König, Richard I. Löwenherz, wurde in Österreich gefangen genommen. Das Volk sammelt eifrig für die Lösegeldsumme. Entspricht das der historischen Wahrheit? Verkürzt gesehen, stimmt die Geschichte. Was allerdings verschwiegen wird, Richard wurde die meiste Zeit im Gebiet des heutigen Deutschlands gefangen gehalten. Dabei verweilte er auch einige Wochen in Ochsenfurt am Main. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 18. Februar 2018:

- Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, über den Koalitionsvertrag

- Gegen das Vergessen: Aktion Sühnezeichen lässt seit Jahrzehnten junge Menschen Friedensarbeit leisten

- Was Kirchen zu erzählen haben: Kraftort,Glaubensheimat, Seelentrost 

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo