Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 13.11.2016
Brücke

=> Andacht: Die Herrlichkeit, auf die wir zugehen

Der Himmel hat es nicht leicht. Vom Himmel zu reden, fällt vielen Menschen schwer. Als Christ zu sagen, dass man in den Himmel kommen wolle, weil dort alles gut sei, wirkt auf Zeitgenossen befremdlich. Die Perspektive Ewigkeit scheint verloren zu sein in einer Zeit, in der alles machbar, organisierbar und planbar ist. Es geht uns gut. Wir haben uns gut eingerichtet. Frühere Generationen würden sagen, dass wir im Paradies leben. - Was braucht es da noch die Ewigkeit? ...

(Römer 8,18-23)

Martin Bek-Baier

=> Ist denn Gedenken heute noch notwendig?

Volkstrauertag 2016. Gedenken an die Gefallenen der Weltkriege. Ist das denn noch notwendig? In Zeiten, in denen tausende Menschen auf der Flucht im Mittelmeer ertrinken, Kinder in den Ruinen von Aleppo täglich Bombenangriffe erleben und Rechtsextreme menschenverachtenden Gedanken bei uns wieder salonfähig machen? Ist da ein Gedenken an die Toten von Verdun wirklich noch notwendig? ...

Unterirdischer Soldatenfriedhof in Douaumont

=> Für ein besseres Gedächtnis

Es ist wohl der einzige unterirdische deutsche Soldatenfriedhof. Er erinnert in der französischen Festung Douaumont an die schrecklichen Ereignisse vor hundert Jahren. Der Ort hat etwas Versöhnliches: Zum einen ruhen hier die Überreste deutscher "Landser"“ und französischer "Poilus" Seite an Seite. Zum anderen wurde freimütig schon früh, trotz zweier heftiger Kriege gegeneinander, dieser Ort den Deutschen als Gedenkstätte von den Siegern zugestanden. Genauso wie der zentrale deutsche Soldatenfriedhof unweit von hier an der Maas. ...

E. Katharina Rizzi

=> Lebenslinien (Teil 59): Nie gelernt, auf andere angewiesen zu sein

Was kann ich tun, um Ungelöstes in meinem Lebensumfeld zu klären? Wie gehe ich mit unvermeidlichen, leidvollen Erfahrungen um? Was trägt mich, wenn alles zusammenbricht? Welchen Sinn finde ich in meinem Leben?" Diese Fragen stellt E. Katharina Rizzi. In ihnen finden sich die Dimensionen des Impulstages "Einüben ins Endlichsein" in der Evangelischen Stadtakademie München zusammengefasst. In der kommenden Woche, zum Ewigkeitssonntag, will sie mit einer Gruppe darüber reflektieren. Doch gehören diese vier Himmelsrichtungen der Endlichkeit ebenso schon zum Grundakkord des Buß- und Bettages. ...