Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern"

Evangelisches Sonntagsblatt vom 19.6.2016
Brücke

=> Andacht: In aller Freiheit

Paulus schreibt zu einer anderen Zeit. Damals hat man sich um Speiseregeln gestritten. Darf ein Christ Fleisch essen, das nach heidnischen Riten geschlachtet wurde? Speiseregeln gibt es heute in Hülle und Fülle. Die Zahl der Vegetarier hat stark zugenommen. Inzwischen leben viele sogar vegan. Sie vermeiden nicht nur Fleisch, sondern lehnen alle tierischen Produkte ab, ob Käse, Honig oder Lederschuhe. Andere schwören auf Bio, und an manchen Gemeindehäusern hängen Schilder, dass man hier fairen Kaffee trinke. ...

(Auslegung zu Römer 14,10-13)

Inge Wollschläger

=> Leben in Widersprüchen

"So kann es ja nicht weitergehen!", sagte meine Patientin mit Nachdruck. Ihr Herz klopfte viel zu schnell. Das machte ihr Sorgen. Zwar kenne sie diesen Zustand schon seit ein paar Wochen - aber jetzt wollte sie es im Krankenhaus abgeklärt haben. Nachts um halb drei. Eigentlich hätte sie auch nichts dagegen gehabt zu sterben - erzählte sie launig. Aber so ernst konnte der Plan nicht sein, sonst hätte sie ja den Rettungsdienst nicht gerufen. ...

Maria in der Erwartung

=> Spielt Gott mit uns, tröstet oder prüft er?

Dass das Evangelische Sonntagsblatt sich für die Dominkaner-Ausstellung interessiert!" Herzlich begrüßt Kuratorin Susanne Biber die Rothenburger Redaktion. Es geht bei ihnen aber um mehr als die Geschichte eines katholischen Ordens. Um 1200 befand sich die Kirche in einer bedrohlichen inneren Krise. "Die Kirche ist zu reich und zu ungebildet", so Biber. Nicht nur Franz von Assisi versuchte neu, die Lehre Jesu zu leben. ...

Schuhputzer

=> Sie gehen nur mit Maske aus dem Haus

Montag. Roberto hat viel zu tun. Zu Wochenanfang kommen alle Arbeiter und Angestellte in Bolivien mit blitzblank geputzten Schuhen in die Arbeit. "Klar, auch die Chefs. Ehrensache." Roberto Arikipa (Name von der Redaktion geändert) ist Schuhputzer in La Paz. Einer von rund 500, die an fast jeder Straßenecke und auf den öffentlichen Plätzen ihre Dienste anbieten. Wie alle seine Kollegen trägt Roberto eine Maske. ...

Audiobiografie

=> Lebenslinien (Teil 38): Wie ein hörbares Fotoalbum

Kürzlich feierte Julia Jakob Geburtstag. 25 Jahre wurde sie alt. Julia lud ihre vier besten Freunde ein. Man trank Kaffee, tat sich am Kuchen gütlich, lachte und scherzte. Auf dem Tisch stand ein digitales Aufnahmegerät, das alles aufzeichnete, was an diesem Nachmittag passierte. Julia, die nichts sehen kann, hat die Aufnahme seither oft angehört. Jedes Mal freut sie sich über diesen rundum gelungenen Nachmittag. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 24. Juni 2018:

- Der Ökumenische Rat der Kirchen wird 70 - ''Er ist genau das, was die Welt braucht!''

- Kein Frieden für alle in Sicht: Das ''Friedensgutachten 2018'' wurde in Berlin vorgestellt und kommentiert

- Versteinerte Psalmen: 25 Jahre Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet

 

 

Das Evangelische Sonntagsblatt finden Sie jetzt auch auf der

=> "wertvollen" Facebook-Seite

 

Wertvoll-Logo