Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen Sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Die klare Kante!
Das können wir gut: in Watte hüllen, mit Samthandschuhen anfassen. Eine heftige Tatsache verpacken wir gerne und kleiden sie in weichgespülte Worte. Unangenehme Nachrichten versuchen wir oft einfühlsam abzufedern, so dass der Mensch uns gegenüber, dem wir sie mitzuteilen haben, sie gut nehmen kann. Oft haben wir Angst, dass die Beziehung leiden könnte. Dann drucksen wir herum ... (Auslegung zu 2. Samuel 12,1-7a)
=> Stätte der Trauer wird zum Lernort, Teil I
"Fallen müssen viele und in Nacht vergehen / eh am letzten Ziele hoch die Banner wehen": Unter diese Liedverse von Heinrich Anacker stellte der Pfarrer von Köngernheim in Rheinhessen seine Trauerpredigt für den jungen gefallenen Soldaten Peter Best vor exakt 70 Jahren. Wie Bernard Klein von der Albert-Schweitzer-Begegnungsstätte aus Niederbronn dokumentiert hat, habe der Gefallene wie alle Konfirmanden bei ihm diese Liedverse auswendig gelernt, so der Pfarrer weiter. Aber Heinrich Anacker war nicht etwa ein Dichter religiösen Liedgutes. ...
=> Stätte der Trauer wird zum Lernort, Teil I1
Auch der Zweite Weltkrieg rückt in immer ferneres Licht. Wirklich? ...