Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Eine Bildergalerie vom Sonntag
Markus 2,23-28: Es begab sich, dass Jesus am Sabbat durch ein Kornfeld ging, und seine Jünger fingen an, während sie gingen, Ähren auszuraufen. Und die Pharisäer sprachen zu ihm: Sieh doch! Warum tun deine Jünger am Sabbat, was nicht erlaubt ist? Und er sprach zu ihnen: Habt ihr nie gelesen, was David tat, als er in Not war und ihn hungerte, ihn und die bei ihm waren: Wie er ging in das Haus Gottes zur Zeit Abjatars, des Hohenpriesters, und aß die Schaubrote, die niemand essen darf als die Priester, und gab sie auch denen, die bei ihm waren? Und er sprach zu ihnen: Der Sabbat ist um des Menschen willen gemacht und nicht der Mensch um des Sabbats willen. So ist der Menschensohn ein Herr auch über den Sabbat.
=> Bürgerkrieg in Syrien: Wie überleben Christen Gewalt und Terror?
Die brennende Kirche – das Bild überholte sie bei ihrer Flucht aus Syrien. Per Handy erreichte es die dreifache Mutter. Es zeigt nicht irgendein Gotteshaus - nein, die Kirche ihres Mannes, eines Priesters. Lebt er? Er ist nicht allein bedroht. Welche Zukunft haben Christen in Syrien? Und im Nahen Osten? ...
=> Wie fisch' ich einen Menschen?
Stilvoll glauben oder nicht? wird im Internet gefragt. Über stilvolles Essen oder Wohnen machen sich heutzutage viele Gedanken, aber stilvoll glauben? Humor und ein leicht augenzwinkernder Blick auf Kirche und das religiöse Leben ist ein Wesenszug von Pfarrer Heiko Kuschel. Er hat diese und andere Seiten im Internet mit viel Witz und Herz entworfen, wie die "Kuschelkirche", "Stilvollglauben" und seine beliebten "kirchlichen Veranstaltungs­regeln". Dennoch: Humor ist nicht alles für den Pfarrer der City-Kirche in Schweinfurt, denn er nimmt es mit dem Missionsbefehl Christi, der Verbreitung des christlichen Glaubens sehr ernst. Er knüpft sein Netz sozusagen im Internet. ...