Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Wer dankbar ist, ist reich
Aus Matthäus 6,19-23: Wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.
=> Gottes Schöpfung direkt zum Anfassen
Wie viele Hühnereier passen in ein Straußenei? An dieser Frage zerbrechen sich nicht nur Kinder die Köpfe. Aber Marianne Leger weiß Bescheid. Denn ihre Hühner sind ihr Ein und Alles auf dem Erlebnisbauernhof Auhof. Die Bewohnerin einer Außengruppe des Auhofes der Rummelsberger Werkstätten bei Hilpoltstein kümmert sich seit Jahren liebevoll um ihr Federvieh. Genau 48 Hühner bringt sie morgens in das Freilandgehege und abends wieder in den Stall. Marianne Leger trauert noch immer um ihr Lieblingshuhn, das handzahm war, aber leider voriges Jahr das Zeitliche segnete. Und sie führt auch immer wieder Kinder - von Krabbelgruppen bis hin zu Gymnasiasten - oder gar Seniorengruppen durch ihr Reich. ...
=> Faire Mode - grüngewaschen?
So kann es nicht weitergehen: Spätestens seit dem letzten Unglück in einer Textilfabrik in Bangladesch ist diese Erkenntnis zur allgemeinen Erkenntnis geworden. Während es allerorten aber bereits fairen Kaffee oder Erdnüsse im Angebot gibt, scheint es wesentlich schwieriger, "grüne" Kleidung zu bekommen. Sicherlich haben viele große Bekleidungsfirmen heute auch "biologische" oder "fair gehandelte" Kleidung im Angebot - oft mit auffälligen Siegeln. Achtung! ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 23. September 2018:

- Treffen der deutschen Pfarrerinnen- und Pfarrerverein in Augsburg

- Studie der Bischofskonferenz erfasst sexuelle Übergriffe in 3.677 Fällen mit 1.670 Tätern

- Warum Merhabi fast nichts sieht: Im Berufsförderungswerk Würzburg lernen Flüchtlinge mit Sehbehinderung Deutsch

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet