Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Vertrauen wie ein Senfkorn!
Lukas 17,5-6: Die Apostel sprachen zu dem Herrn: "Stärke uns den Glauben!" Der Herr aber sprach: "Wenn ihr Glauben hättet so groß wie ein Senfkorn, dann könntet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Reiß dich aus und versetze dich ins Meer!, und er würde euch gehorchen." ...
=> Gibt es Wege zurück ins Leben?
"Mein Ehemann stellte mich vor die Wahl, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen oder alleine weiter abzustürzen." Dieser Schritt war bitter notwendig. Erst mit seiner Hilfe gelang es Petra Burth, sich "für das Leben zu entscheiden". Ein mühsamer Weg. Denn ihr eigener Stiefvater hatte sie zwischen ihrem 8. und 15. Lebensjahr regelmäßig missbraucht. ...
=> "Stärkere begleiten die Schwächeren"
Morgens und außerhalb der Stoßzeiten ist die Kasse nicht besetzt, das Tor zum Tierpark Sommerhausen trotzdem offen. Wer schleicht sich dennoch dort hinein, ohne seinen Obolus in einen bereit gestellten Kasten zu entrichten? Kaum jemand, hat Linda Hannwacker beobachtet. Weniger als 15 Prozent, wagt sie eine Schätzung. Und: Öfter kommen dann später am Tag noch Besucher zur Kasse zurück, die ihren Eintritt nachzahlen wollen. Sie hatten nicht genug Münzen zum Einwerfen zur Hand gehabt. Andererseits gibt es in Sommerhausen keinen Ruhetag, niemals, auch nicht bei schlechtestem Winterwetter. ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 23. September 2018:

- Treffen der deutschen Pfarrerinnen- und Pfarrerverein in Augsburg

- Studie der Bischofskonferenz erfasst sexuelle Übergriffe in 3.677 Fällen mit 1.670 Tätern

- Warum Merhabi fast nichts sieht: Im Berufsförderungswerk Würzburg lernen Flüchtlinge mit Sehbehinderung Deutsch

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet