Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" in dieser Woche

Freie und feste Mitarbeiter

Die Redaktion und die freien Mitarbeiter des "Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern" begrüßen sie ganz herzlich auch im "Netz".

 

Bei uns finden Sie Nachrichten aus den Kirchengenmeinden, aktuelle Themen aus der welt des Glaubens, biblische Botschaften und kirchliche Nachrichten - Sonntag für Sonntag

 

In dieser Ausgabe des Sonntagsblattes lesen Sie:

=> Andacht: Heilender Blick durchdringt erstarrte Lebensmuster
Matthäus 9,35-38;10, 5a,6-7: Jesus ging ringsum in alle Städte und Dörfer, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium vom Reich und heilte alle Krank­heiten und alle Gebrechen. Und als er das Volk sah, jammerte es ihn; denn sie waren verschmachtet und zerstreut wie die Schafe, die kei-nen Hirten haben. Da sprach Jesus zu seinen Jüngern: Die Ernte ist groß, aber wenige sind der Arbeiter. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine ­Ernte sende. Und Jesus sandte die Zwölf aus, gebot ihnen und sprach: Geht hin zu den verlorenen Schafen aus dem Haus Israel. Geht aber und predigt und sprecht: Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen. ...
=> Versöhnung mit erstarrten Lebensmustern
Biografiearbeit für Zehnjährige? Welchen Wert haben da Erinnerungen? Einen sehr großen, bestätigt Ellen Meissner-Müller. Die 57-jährige Sozialpädagogin hat in einem mittelfränkischen Förderzentrum bereits mit Fünftklässlern "Lebensbücher" gestaltet: Woher kommt mein Name? Gefällt er mir? Welche Sprichwörter hörte ich von Eltern oder Großeltern? ...
=> Tod, wo ist dein Stachel?
Dies ist die Geschichte der Neuendettelsauer Pfarrerin Simone Bosch. Vor drei Jahren erkrankte sie schwer an einem Tumor mit Metastasen in Leber und Lunge. Heute gilt sie als beschwerdefrei. Der Weg war lang und hart für sie. Dennoch ist sie überzeugt: Es gibt neben der Schulmedizin einen Weg, den wir nie vergessen dürfen, um gesund zu werden, der Weg der innern "Therapie". ...

Außerdem lesen Sie unter anderen in unserer gedruckten Ausgabe vom 30. September 2018:

- Was auf den Tagesordnungen in Kirchenvorständen steht und was diese Gremien tun

- Oberkirchenrat Bierbaum: Religionsunterricht als Brücke zwischen Kulturen und Konfessionen

- Hört einander zu! Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, fordert gemeinsame Lösungssuche

=> Interesse an diesen Artikeln der gedruckten Ausgabe?

Diese, die wöchentlichen Rätsel und vieles mehr können Sie bei unserem kostenlosen Probeabo entdecken

=> Gleich online bestellen

 

 

www.kirchenpresse.de - Evangelische Wochenzeitung im Internet