Evangelisches Sonntagsblatt aus Bayern

 
Grüß Gott, willkommen auf den Internet-Seiten
des Evangelischen Sonntagsblattes aus Bayern.
Hier bieten wir Ihnen eine Auswahl von Artikeln
unserer aktuellen Ausgabe (Heft 50)
zum Schmökern und zum Weiterdenken an.
Mit einem Klick gelangen Sie
auch zu unserer wöchentlichen Andacht

 

 

                       => Schrift größer                 => Schrift kleiner

=> Um unsere Artikel aufrufen zu können, benötigen Sie Adobe Acrobat



Unsere aktuellen Themen: 


  • „Manchmal wollen sie im Hochsommer Weihnachtslieder singen“

    Ob Förderschule oder Altenpflegeausbildung: Weihnachtsvorbereitungen vermitteln die Frohe Botschaft


    Wann geht es denn endlich weiter?“ Die Schüler freuen sich gar nicht über die Pause. Einen ganzen Tag lang dürfen sie ausschließlich mit Schere, Klebstift, Tannenzweigen oder Ölfarben hantieren. „Unsere Lehrer entwickeln seit Anfang November Ideen, welchen Adventsschmuck sie in Kleingruppen basteln wollen“, erläutert Hans Birkmann das Konzept. Der Schulleiter im Ansbacher „Sonderpädagogischen Förderzentrum der Diakonie Neuendettelsau“ fährt fort: „Die Schüler können sich dann aussuchen, was ihnen am besten gefällt. Wichtig ist uns, dass die Großen mit den Kleinen zusammenarbeiten.“  ...
     

    (Susanne Borée)


  • Die Krippe in der Wellblechhütte


    Eine-Welt-Krippe“ erinnert an die Gute Botschaft, die „allem Volke“ widerfahren soll

    Josef ist Türke, Maria eine Indianerin. Der Stern über der Wellblech-Hütte ist ein Judenstern. Die Gute Botschaft geschah nicht nur zu der Zeit als Quirinius Statthalter in Syrien war: Weihnachten geschieht auch heute und überall auf der Welt. Das ist die ökumenische Botschaft der „Eine-Welt-Krippe“, die seit 16 Jahren im Auftrag der Aktion „Brot für die Welt“ durch deutsche Kirchengemeinden reist.
    In diesem Jahr ist sie im Missionswerk Bayern in Neuendettelsau angekommen. Jeder Gastgeber ergänzt die Krippe um Figuren. „Die Frage lautet, was glaubt ihr was Menschen auf der ganzen Welt im vergangenen Jahr widerfahren ist?“, sagt Pfarrer Harald Rohr, der Initiator der Krippe.  ...

    (Martin Bek-Baier)


  • "Zu Ehren eines „vortrefflichen Frauenzimmers“


    Mittelalterlicher Katharinenmarkt in der stillen Zeit

    (Martin Bek-Baier)



    => Den Artikel lesen Sie bitte in unserer Druckausgabe

  • Es begab sich aber zu der Zeit

    Wie lassen sich die Evangelien datieren?

    (Walter Schmithals)

    => Den Artikel lesen Sie bitte in unserer Druckausgabe

  • Viele aktuelle Nachrichten "Aus unseren Gemeinden"


  • => Die Artikel lesen Sie bitte in unserer Druckausgabe 
Diese Woche - Archiv - Editorial - Geschichte - Redaktion - Abo-Service - Anzeigen - Evang. Reisedienst - Impressum
© 2000-2005 ROTABENE! Medienhaus